Tags

, , , ,

Hallo ihr Lieben,

So es ist vollbracht, Der Spion ist bis auf das Bonuskapitel abgeschlossen und der Prolog von Die zwei Könige ist seit gestern Abend online. Das Finale des ersten „Buches“ und der Beginn der Fortsetzung haben mir über das Wochenende im wahrsten Sinne des Wortes Bauchschmerzen bereitet. Ich muss gestehen, ich war ziemlich nervös, wie ihr es aufnehmen würdet, und froh, den Spoiler nicht angekündigt zu haben. Und ein bisschen bin ich es im Hinblick auf das nächste Kapitel noch immer.

Denn von diesem könnte abhängen, ob ihr dabei bleibt.Ausgezeichnet

Doch bis es soweit ist, freue ich mich über eure zahlreichen Rückmeldungen. Das Feedback zum Finale des Spions hat mich schier überwältigt. Ich kann euch nur dafür danken. Aber noch viel mehr als darüber freue ich mich über die unglaubliche Resonanz, die ich in nicht einmal einem Tag von euch für die Fortsetzung erhalten habe. Gestern Abend hätte ich mich mit einer Schüssel Popcorn vor den Laptop setzen und den Anstieg der Reviews und Favos bewundern können. Das heißt, ich habe sie bewundert. Bei einer Tasse Tee.

Nein, bewundern trifft es nicht einmal annähernd. Solche Stats hat nicht einmal der Spion zu seinen besten Zeiten erhalten, was ich manchmal ein wenig bedaure. Besonders freue ich mich auch, weil ich nicht gedacht hätte, dass noch so viele mitlesen würden. Von einigen weiß ich leider, dass sie irgendwann auf der Ziellinie aufgegeben haben. Aber trotzdem:

Das hätte ich echt nicht erwartet!

Ich weiß, dass viele hohe Erwartungen in diese Fortsetzung gesetzt haben. Natürlich wünsche ich mir, diesen auch gerecht zu werden. Doch damit mir das gelingt, muss ich zunächst vor allem meinen eigenen Erwartungen an das, was ich selbst gerne nach The High Lord gelesen hätte, gerecht werden. Und ich kann nur sagen, dass ich bis jetzt zufrieden bin. Ob diese Fortsetzung eure Erwartungen trifft, werde ich leider erst erfahren, wenn diese Geschichte zu Ende ist. Oder vielleicht auch an der einen oder anderen Stelle zwischendrin – wer weiß?

Nach dem NaNo war ich für einige Wochen innerlich einfach nur leer. Ich nehme an, das darf man, wenn man 140k in einem Monat geschrieben und nebenbei einen Vollzeitjob hat. Mir hat es leider auch meinen Schreiburlaub verdorben. Und es war mir eine Lehre, nie wieder direkt nach einem NaNo Urlaub zu nehmen. Ich hatte mich darauf gefreut, am Heiligtum von Yukai zu schreiben, ich wollte es, doch es ging einfach nicht. Es gelang mir nicht einmal, mich wieder einzulesen. Der Plot hat sich zu etwas entwickelt, das der Situation in Westeros in Teilen gleichkommt und das erfordert viel Ruhe und Planung (wie Martin so etwas ohne jegliches Geplotte schreiben kann, ist mir ein Rätsel – ist dieser Mann überhaupt menschlich?). Während der ersten beiden August-Wochen hing ich im Geiste noch immer in meiner NaNo-Story, weil diese Erfahrung einfach so unglaublich intensiv war, dass es mich nicht so einfach losgelassen hat. Anschließend ging es auf das Finale von „Buch“ 1 zu und ich fing an, meine ToDo-Liste für Die zwei Könige abzuarbeiten, sowie die beiden Oneshot-Sammlungen vorzubereiten. Momentan bin ich mitten in Teil 2, doch irgendwie juckt es mir seit heute Morgen ziemlich in den Fingern, meine NaNo-Story zu überarbeiten, damit diese bald in einem Zustand ist, in dem ich sie auf die potentielle Leserschaft loslassen kann.

Im November steht der nächste NaNo an. Spätestens dann werde ich am Heiligtum von Yukai weiterschreiben und diesen Teil zum Ende zu bringen. Momentan habe ich nur noch den Kopf zu voll mit Korrekturen und ToDo-Listen. Und das ist leider nichts, was ich weiterdelegieren könnte.

Zuletzt noch ein kleiner Ausblick, wie es von nun an weitergeht:

  • Neue Kapitel von Die zwei Könige zumindest während Teil 1 immer jeden Dienstag.

  • Am Samstag startet die Oneshot-Sammlung Hinter den Kulissen der Gilde. Updates erfolgen alle 2-4 Wochen am Wochenende.

  • Spätestens zu Kapitel 5 werde ich auch mit der Sammlung sachakanischer Märchen loslegen. Updates erfolgen weitgehend dann, wenn die Hauptstory es erfordert.

  • Das Bonuskapitel von Der Spion: Zwei Leserwünsche muss ich noch fertig schreiben und entscheiden, welche der übrigen Szenen hinein sollen, weil es inzwischen schon eher zwei Bonuskapitel sind. Anfang Oktober sollte es jedoch so weit sein.

Advertisements