Schlagwörter

, , , ,

… und ich bin erneut dabei!

Am Samstag wurden mit einiger Verspätung auf Grund von personaler Schwierigkeiten bei den Ausrichtern die Nominierungen für die zweite Runde des FanfiktionAward 2014 bekanntgegeben. Zu meiner hehren Freude – ich war so geflasht, dass ich den Rest des Tages zu nicht mehr viel zu gebrauchen war – habe ich meinen Namen gleich drei Mal unter den Nominierungen entdeckt:

In der Kategorie Bücher:

  • Beste FF: Die Bürde der schwarzen Magier II – Die zwei Könige
  • Bester OS: Die Hoffnung spielt in Moll

und bei den Autoren.

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an alle, die mich bzw. eine dieser beiden Geschichten nominiert haben! Das bedeutet mir unglaublich viel, da ich nach meinem Erfolg mit dem ’Spion’ nicht damit gerechnet habe, dass da noch einmal etwas kommt. Besonders meine Kurzgeschichte über Dannyls Novizenzeit ’Die Hoffnung spielt in Moll’ hatte ich im Geiste komplett abgeschrieben. Die Geschichte war ursprünglich als Wichtelgeschenk gedacht. Obwohl ich meine Stammleser mit der Geschichte begeistern konnte, habe ich von meinem Wichtelkind bis heute leider nicht einmal ein einfaches Danke erhalten, weswegen ich annehme, dass es ihm nicht gefallen hat. Mich hat das ziemlich getroffen und zu der Entscheidung gebracht, keine Geschichten mehr für andere zu schreiben, weil sich mein Will to Please anscheinend nicht mit meiner Kreativität vereinbaren lässt. Aber anscheinend hat sie irgendeinem meiner Leser gut genug gefallen, um sie für diesen Award zu nominieren. Dementsprechend war ich gestern sehr überrascht, ausgerechnet diese Geschichte bei den nominierten OS zu entdecken.

Dass ich mich über die Nominierung des zweiten Teils meiner Trilogie riesig freue, brauche ich hoffentlich nicht erwähnen. Ein gewisser böser, heißer König hat daran sicher keinen geringen Anteil, könnte ich mir vorstellen. Und als Autor nominiert zu werden lässt vermuten, dass nicht nur diese ausgewählten Geschichten meine Leser begeistern.

Von daher: Danke euch – oder besser gesagt Veltaze!

Danke auch an die Organisatoren des Awards, die trotz aller Schwierigkeiten der letzten Monate gewillt sind, den Award zu einem würdigen Abschluss zu bringen.

Abstimmen könnt ihr übrigens, sofern ihr das wollt, wie im ersten Link beschrieben bis zum 15. August 2015. Dort stehen auch die Regeln erklärt.

Advertisements