Schlagwörter

, ,

Hallo ihr Lieben,

Trotz (oder vielleicht auch wegen) einiger schlechter Erfahrungen in der jüngsten Vergangenheit spiele ich seit ein paar Tagen mit dem Gedanken, eine Reihe von Blogartikeln zu machen, in denen ich ein wenig aus dem Nähkästchen plaudere.

In dieser neuen Reihe soll es um Themen rund um mich und meine Geschichten gehen – also um die Verbindung zwischen den Geschichten und ihrer Autorin, aber auch um Hintergrundinformationen, die ich hier und da in Reviewantworten gebe, weil ich Spaß habe, darüber zu erzählen. Dazu habe ich eine neue Kategorie namens Soneas Sumikränzchen eröffnet. Wegen der Alliteration und nicht etwa, weil die Buch-Sonea finden würde, dass Sumi so ein unglaublich leckeres Getränk ist.

Über folgende Themen würde ich unter anderem plaudern:

  • was ich mir bei der einen oder anderen Entwicklung, Charakterausarbeitung oder Ausarbeitung der Welt gedacht habe
  • meine emotionale Bindung zu meinen persönlichen Lieblingsfiguren, was sowohl Canoncharaktere als auch OCs betrifft (würde wahrscheinlich ein Artikel pro Figur)
  • warum ich mich so stark mit Sonea identifiziere und wie ich mich dank ihr persönlich weiterentwickelt habe
  • was das Schreiben generell im Hinblick auf meine Persönlichkeit mit mir getan hat
  • die Verbindung zwischen meiner Akkarin-Trilogie und der Musik der wundervollen Band Kamelot
  • die Freuden und Leiden, wenn man nicht nur Autor, sondern auch HSPler ist
  • warum ich jahrelang einen Groll gegen Canavan wegen des Endes von ’The High Lord’ und der Fortsetzung hegte und wie schließlich darüber hinweggekommen bin
  • was es mit dem Cravas auf sich hat
  • warum mich die ‚Black Magician Trilogy‘ überhaupt so sehr anfixt
  • den schmalen Grat zwischen Herzblut und Realitätsverlust
  • die Freuden und Leiden eines hoffnungslosen Akkarin-Fangirls im Alltag und beim Schreiben
  • warum ich meine Katzen nach zwei meiner OCs benannt habe
  • wie ich es überhaupt schaffe, so viel zu schreiben und wieso mir die Ideen einfach nicht ausgehen wollen.

Es würde also auch ein klein wenig privat bis selbstironisch.

Ich habe lange überlegt, ob ich das wirklich tun soll, und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich sowieso nicht verhindern kann, dass die Leser mit Hilfe meiner Geschichten die wildesten Spekulationen über mich anstellen. Zudem habe ich auch schon die eine oder andere dreiste Frage erhalten, die in eine Richtung abzielte, wo ich schlichtweg nicht mehr antworten wollte. Und was aufdringliche Leser und solche, die sich in Besessenheiten steigern, betrifft, so ist man vor denen auch nicht gefeit, wenn man mit Informationen noch so zurückhaltend ist.

Also warum nicht gleich in die Offensive gehen und das erzählen, was ich euch erzählen möchte?

IMG_3823_klein

Letztendlich habe ich in der Hand, wie persönlich ich diese Blogreihe gestalten will. So würde ich nicht über Dinge schreiben, die ich nicht jeder beliebigen Person, die mich danach fragt, erzählen würde. Zumal ich wie die meinsten Menschen Themen habe, die niemanden etwas angehen. Also verabschiedet euch schon einmal von der Hoffnung, schmutzige Details über mein Privatleben zu erfahren   😛

Gerne könnt ihr mir eure Fragen und Anregungen auch vorab in den Kommentaren hier oder auf Facebook oder per Mail/PN stellen, damit ich eine Vorstellung habe, was euch interessiert und was ihr gerne wissen wollen würdet. Oder ob ihr überhaupt Interesse an so etwas habt. Nur bitte rechnet damit, dass ich zu persönliche Fragen abweise. Ganz besonders dann, wenn sie nichts mit den Geschichten zu tun haben.

Die Reihe würde unregelmäßig fortgeführt, um mir selbst keinen Druck damit zu machen, etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt abliefern zu müssen. Es genügt, dass ich bei meinen Geschichten einen Zeitplan habe, an den ich mich sklavisch halte. Aus demselben Grund würde ich auch nur über die Themen schreiben, die mich selbst gerade am meisten umtreiben, damit ich nicht das Gefühl habe, mir alles aus den Fingern saugen zu müssen.

Der Anfang würde voraussichtlich irgendwann im Mai geschehen.

Außerdem plane ich schon seit längerer Zeit eine Blogreihe zu den Schwächen der Bücher selbst. Ich habe bereits eine Liste von Themen, bin aber noch nicht dazu gekommen, diese sinnvoll zu diskutieren. Also wenn ihr hier Vorschläge und Wünsche habt, was euch an den Büchern stört und worüber ihr gerne meine Ansichten lesen würdet, nur her damit 🙂

Ich freue mich auf eure Antworten und Kommentare!

Eure Lady Sonea

Advertisements