Sachakanisch für Anfänger

Dieses Dictionary ist Bestandteil meines Headcanons und mein geistiges Eigentum. Eine Weiterverwendung in Fanfictions, auf Webseiten oder anderen Medien erfordert wie die Vervielfältigung oder Weiterentwicklung für eben diese Zwecke (also alles, was über den Privatgebrauch hinausgeht) meine ausdrückliche Erlaubnis.

Auf dieser Seite und den zugehörigen Unterseiten findet ihr alles über die fiktive Sprache zu meinen Fanfictions zu ’The Black Magician’.

Weil ich eine kleine Vorliebe für fiktive Sprachen habe und mehrere meiner Charaktere im Laufe der Handlung auf die eine oder andere Weise gezwungen sind Sachakanisch zu lernen, kam mir ziemlich schnell die Idee, dafür eigens eine Sprache zu basteln. Da ich selbst keine Linguistin bin, bat ich eine Bekannte, die wunderbare Baronesse, um Hilfe. Sie definierte erste Regeln und stellte mir einen Grundwortschatz zur Verfügung.

Mittlerweile, und weil ich nicht gerne von anderen abhängig bin, entwickele ich die Sprache alleine weiter. Für meine zweite Trilogie ’Das Erbe der schwarzen Magier’, aber auch für meine Akkarin-Trilogie musste ich das Vokabular erweitern, so dass inzwischen eine ganze Reihe weiterer Begriffe entstanden mitsamt ihren Abfallprodukten sind.

Auf Grund der schieren Größe des Dictionaries war ich daher gezwungen, dieses umzustrukturieren. Im einzelnen gibt es nun:

Sachakanisch – Kyralisch

Kyralisch – Sachakanisch

Ein Survival-Crashkurs

Sprachregeln & Allgemeines

Je nachdem, wie weit das Dictionary in Zukunft wachsen wird, werde ich diese Seiten erweitern und gegebenenfalls weiter unterteilen. Falls ihr Ideen und Anregungen habt, was ihr noch gerne in dem Dictionary hättet, so lasst es mich wissen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Sachakanisch für Anfänger”

  1. Wird im schamanischen c wie z oder wie k ausgesprochen?

    Gefällt mir

  2. Lady Melody sagte:

    Liebe Lady Sonea

    Gibt es ein sachakanisches Wort oder Begriff für das Wort Märchen.
    Bin gerade am Buchcover für das Land des sichelförmigen Mondes am zeichnen. ; )

    Ausserdem ist die Regel mit dem ‚Y‘ sehr verwirrend. Wird es unregelmässig (kommt auf das Wort drauf an) vor einem Vokal wie ein ‚J‘ ausgesprochen oder wird es nur bei gewissen Vokalen wie z.b. E,I,O,U wie ein ‚J‘ ausgesprochen und bei ‚A‘ wie ein langes ‚I‘, wie z.b. tyada.

    Bin am meine Aussprache zu verbessern.

    L.G. Lady Melody

    Gefällt mir

    • Liebe Lady Meldody,

      Oh toll, du zeichnest ein Cover? Darf ich das sehen, wenn es fertig ist? :o)
      Auf dieser Seite steht alles, was ich momentan an sachakanischen Begriffen habe. Ich werde es jedoch mit auf meine Liste nehmen, da ich dringend einige Wörter selbst erschaffen muss. Allerdings weiß ich nicht, wie lange das dauert, da ich mich erst in die Sprache einarbeiten muss.
      Du hast recht, die Regel ist verwirrend. Und ohne zu wissen, was die Erschafferin der Sprache sich dabei gedacht hat, würde ich sagen, dass in tyada wie ein ‚I‘ verwendet wird, weil es anders keinen Sinn macht. Bei ‚uyi‘ wird es trotz des Vokals wie ein ‚J‘ verwendet. Ich habe damals nur übernommen, was sie mir geschickt hat.
      Wenn ich mich in die Sprache einarbeite, dann werde ich mir diese Regeln auch noch einmal ansehen. Generell würde ich sagen, verwende das ‚Y‘ einfach so wie du es gewohnt bist, denn das macht meiner Meinung nach meisten Sinn 🙂

      Liebe Grüße,
      Lady Sonea

      Gefällt mir

Fragen, Anregungen, Kritik oder Wünsche? Teile dich mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s