Sachakanisch – Kyralisch

A

  • achiro – Weiß
  • ahama – ausgezeichnet, sehr gut
  • ahavelya – Ehrenhaftigkeit
  • ahavelyavo – ehrenhaft
  • alachaya – Geschichte
  • aliva – Große Mutter, Ehrwürdige Mutter
  • akato – Zorn, Wut
  • akato mi konasi-rachito – Zorn der Morgenröte
  • akatovo – zornig, wütend
  • ani – nein
  • anichiro – Grau
  • aniyoci – Schatten
  • arali – Vater (ugs: asasa oder häufig auch sasa)
  • Arashariya – Herrscher (wörtlich: Großer Meister oder Meister aller Meister, wird bewusst groß geschrieben)
  • arata – allerdings
  • arivuse/arivusela – Unschuldiger/Unschuldige
  • arivusevo – unschuldig
  • ariya – Führung (sha’ariya = führen, häufig auch sha’riya, yi’ariya = geführt werden, hat seinen Ursprung in dem Begriff ’rashariya’)
  • avaco – sich erheben, aufstehen (sha’avaco, häufig auch: sha’vaco)
  • avato – endlich
  • ayachala – Gilde (auch ajachala)
  • ayachala-shariya-cha – Gildenmagier (Plural)
  • ayasaha – Majestät
  • ayili – alles

C

  • cahika – Orgie, Gelage
  • cahira – Harem
  • ci – auf
  • colosi – müde (unregelmäßig)
  • coloso – Schlaf (sha’coloso = schlafen, euphemistisch auch für Sex haben)
  • colosovo – verschlafen

D

  • dichimi/dishimi – Sklave, Sklavin
  • dichivihi – Sklavenhaus
  • dici – Vorsible für sub-, unter
  • dici-yosechi – Gehilfe
  • dicicata – Bitte (sha’dicicata = (er)bitten, ursprünglich von Wunsch, durch das Präfix ’dici’ ordnet sich der Bittsteller demjenigen unter, an den er die Bitte richtet)
  • dicikemi – Unterwerfung (sha’dicikemi = jemanden unterwerfen, yi’dicikemi = sich unterwerfen)
  • dicikemise – Ehrfurcht
  • dicikemiso – ehrfürchtig (unregelmäßig)
  • dicikemivo – unterwürfig
  • dicikimicovo – willig (z.B. als Sklavin, häufig auch dicikimivo)
  • dickazo – Yeel
  • dickazoriya – Rudelführer (abwertend)
  • dokase/dokasela – Mörder/Mörderin
  • dokasela-yaramasa – Königsmörderin
  • donasi – aufstehen, im Sinne von aus dem Bett aufstehen (sha’donasi)
  • dosali/doyili – Bruder/Schwester
  • dovuse/dovusela – Verräter/Verräterin

E

  • echida – Wasser
  • echidase/echidasela – Botschafter/Botschafterin
  • ehada – Meer
  • ehizi – Insel
  • ekisi – heute
  • eraha – Leben (sha’eraha = leben)
  • erahavo – lebendig
  • esira – Sicht (sha’esira = sehen)
  • eshi – mal (z.B. dieses Mal)
  • eshito – Kanne, Karaffe

H

  • hami – gehören (yi’hami, weder materiell noch abstrakt, sondern im personenbezogenen Sinne: Ich gehöre dir = U’yi’hami aze.)
  • hiluda – Gewürz
  • hiku – nur

I

  • irivi – Erregung (sha’irivi = erregen)
  • irivo – erregt (unregelmäßig, würde eigentlich irivivo heißen, was in Sachaka jedoch niemand sagt)
  • itiro – Blume (auch ityro)

K

  • kachiro – Golden
  • kakazo – Limek
  • kami – für
  • karali – solche
  • kashi – Brot
  • kazo – schon
  • kemise – Furcht (sha’kemise = fürchten)
  • kemivi – Ergebenheit (man bemerke die Verwandtschaft mit kemise)
  • kemivivo – ergeben
  • kereco – Idiot
  • kereso – Dummheit
  • keresovo – dumm
  • kesovi – sich etwas einhandeln, einbringen (yi’kesovi)
  • kevuca – Streit (yi’kevuca = sich streiten)
  • kevuse – Verrat (sha’kevuse = verraten)
  • kevusi – verärgert (unregelmäßig)
  • kevuzo – Ärger (sha’kevuzo = jemamden ärgern, yi’kevuzo = sich ärgern)
  • kevuzovo – ärgerlich
  • kevuzo-cha – Schwierigkeiten
  • kezacha – Erlaubnis (sha’kezacha = gewähren, erlauben)
  • kichayo – lange
  • kilamo – sonst
  • kimica – Begehren (sha’kimica = begehren)
  • kimicavo – (be)gierig
  • kimico – Wille (sha’kimico = wollen auf sich bezogen, sha’kimica = wollen, auf etwas anderes bezogen)
  • kimicovo – willig
  • kisa – jetzt
  • kise – dann
  • kiseki – danach
  • kivosi – holen (sha’kivosi)
  • kochiro – Gelb
  • konaka – Morgenmahl
  • konasi – Morgen
  • konoaka – Abendmahl
  • konomasi – Guten Morgen
  • konomaso – Guten Abend
  • konoso – Abend
  • korachiro – Orange
  • Koriza – Sonne
  • kuni – ohne
  • kuni sicari – wirkungslos
  • kuseshi – Trick, Täuschung (sha’kuseshi = täuschen, yi’kuseshi = getäuscht werden)
  • kushe – fast, beinahe
  • kuso – allein
  • kuta – mit
  • kuto – auch

L

  • lalase/lalasela – Fremder, Fremde
  • lalavo – fremd, unbekannt (un
  • liva – Mutter (ugs: vava)

M

  • machiro – Braun
  • mamato-yi – gut (im Sinne von gehorsam, vorbildlich)
  • mareza – Wahrheit
  • mi – von (als Genitiv)
  • mirema – Recht
  • misaha – Gespür (sha’misaha = spüren)=
  • misahavo – gefühlt, auch: fühlend
  • miseche – Verkauf (sha’miseche = verkaufen)
  • misecho – verkäuflich (unregelmäßig, eigentlich misechevo)
  • miyo – eigene/r/n
  • miyvo – Eigentum (sha’miyvo = besitzen, haben im materiellen Sinne, bezieht sich auf Gegenstände)
  • mocha – wie viele
  • moji – wie
  • moki – wann
  • mono – wohin
  • more – warum
  • mosha – was
  • moze – wer
  • mozi – wo

N

  • na – von (im örtlichen Sinne)
  • nacito – Kommen (sha’nacito = kommen)
  • natonato – Willkommen
  • nevuse – Bestrafung (sha’nevuse = bestrafen)
  • nevuzo – Schmerz (unregelmäßig: yi’nevuse = schmerzen haben, der Fokus des Unterschiedes zwischen Schmerz und Bestrafung liegt auf der aktiven/passiven Verwendung des Verbs)
  • nevuzovo – schmerzhaft
  • nichiro – Schwarz
  • nikemi – Gehorsam (sha’nikemi = gehorchen)
  • nikemivo – gehorchen
  • nikocaso/nicaso – Gute Nacht
  • nikosaniyoci – Nachtschatten (Märchengestalt, wörtlich würde es eigentlich aniyoci mi nikoso heißen)
  • nikoso – Nacht
  • nirema – Unrecht
  • nivu – nicht schlecht
  • no – zu, nach
  • noyoci – Flucht (sha’noyoci = fliehen)
  • nurashi – Mann
  • nushiva – Frau
  • nuvose – Versteck (sha’nuvose = etwas verstecken, yi’nuvose = sich verstecken)

O

  • ovachaha – Audienz
  • oyoni – draußen
  • oyoni-zichaha – Ausland

R

  • racene – Blut (sha’racene = bluten)
  • racevo – blutig (unregelmäßig, eigentlich racenevo)
  • rachiro – Rot
  • rashariya/rashaviya – Meister/Meisterin
  • rashaya – Magie (höhere Magie, die einzige in Sachaka anerkannte Form von Magie)
  • ricayo – Verwalter (sah’ricayo = verwalten)
  • ricayo mi oyoni-zichaha – Auslandsadministrator
  • risaha – lassen (sha’risaha)

S

  • Sachaka-zocha – Sachakanisch, die sachakanische Sprache
  • salachaya – Märchen
  • sali – Kind
  • sarali – Sohn
  • sarali-dishimi – Sklavensohn (Beleidigung)
  • sayili – Tochter
  • sayala – Wissen (sha’sayala = wissen, lernen)
  • sayalavo – weise
  • se – zu
  • seyosha – Tat (sha’seyosha – tun, machen)
  • shani – nicht
  • shaya – (niedere) Magie
  • shotida – Kristall, Juwel, Edelstein
  • shotida-racene – Blutjuwel
  • shotida-toyimi – Speicherstein
  • shotidi – Stein
  • sicari – Wirkung (sha’sicari = wirken)
  • sovashi – Mond (häufig: vashi)
  • sosiza – Stern (Plural sosizaha, unregelmäßig)
  • suka – Raka (aus dem Original)
  • suso – beide

T

  • ticosha – Befehl (sha’ticosha = befehlen)
  • toyimi – Speicher (sha’toyimi = speichern, lagern)
  • tyada – Baum
  • tyanirane – Briskborke
  • tychiro – Grün

U

  • ukivo – Tag
  • ukivomaso – Guten Tag
  • uvuzo – wirklich
  • uzachi – sich etwas vornehmen (yi’uzachi)

V

  • veltaze – Ich stehe in deiner/Eurer Schuld (sachakanisches Äquivalent zu Danke)
  • velya – Ehre (sha’velya = jemanden ehren, yi’velya = sich geehrt fühlen)
  • velyaca – Freude (yi’velyaca = sich freuen)
  • velyacavo – freudig
  • velyo – ehrbar
  • velyosi – Gefallen (sha’velyosi = gefallen)
  • velyosivo – schön
  • vi – im
  • vidaha – Haus, Anwesen
  • vihi – Hütte
  • viyova – Fortführung (sha’viyova = fortführen)
  • vizido – bescheiden
  • voci – dass
  • vociri – Muss (sha’vociri = müssen)
  • volo – denn, weil
  • vuvose – Warten (sha’vuvose = warten)
  • vuvuto – schlecht

Y

  • ya – ja
  • yani – doch
  • yaramasa – König
  • yaramasavidaha – Palast
  • ycata – Wunsch (sha’ycata = wünschen)
  • yichivo – sein (unveränderlich)
  • yichse – sein (veränderlich)
  • yico’selomi – war
  • yilomi – haben (sha’yilomi, abstrakt z.B. Ich habe unrecht = Sha’yilomi nirema.)
  • yirivi – Verlockung, Verführung (sha’yirivi = verlocken, verführen)
  • yirivivo – verlockend, verführerisch
  • yisechi – anlocken (sha’yisechi)
  • yiselomi – Laune (sha’yiselomi = sich fühlen)
  • yocaha – Sex (sha’yocaha = Sex haben)
  • yolano – Reise (sha’yolano = reisen)
  • yoniri – Fessel (sha’yoniri = fesseln, binden, blockieren)
  • yonirivo – fesselnd
  • yore – um zu
  • yosechi – Arbeiter, Arbeitender
  • yoseci – Arbeit (sha’yoseci = arbeiten)
  • yvodo – Versprechen (sha’yvodo = versprechen)
  • yvosale – Verschwiegenheit (sha’yvosale = verschweigen)
  • yzeyo – bringen (sha’yzeyo)

Z

  • zachiro – Blau
  • zahada – Himmel
  • zarachiro – Purpur
  • zarado – Wort
  • zarike – Vogel
  • zasili – Ding (zasili-cha = Dinge)
  • zaso – aber
  • zatychiro – Türkis
  • zichaha – Land, Reich
  • zichaha-kuni-Ehada – Festland (wörtlich: Land ohne Meer)
  • zicoso – Bett
  • zili – hier
  • ziso – bei
  • zochado – Sprache (sha’zochado = sprechen)
  • zokase – Mord (sha’zokase = ermorden, yi’zokase = ermordet werden)
  • zokaso – Tod (sha’zokaso = töten, yi’zokaso = sterben)
  • zokasovo – tot

zurück