Von Ungeheuern und elynischem Fusel

Diese Kurzgeschichte spielt zu der Zeit als Akkarin und Lorlen noch Novizen waren und handelt von ihren damaligen Eskapaden. Sie entstand wie Von Strippenziehern und besten Freunden für den Bromance-Wettbewerb, damals entschied ich jedoch, die andere Geschichte einzureichen, die dann auch gewann.

Auf die Idee, über Akkarin und Lorlen als Novizen zu schreiben, kam ich durch das Schreiben an Schwärzer als die Nacht, was etwa zur selben Zeit im Sommer 2015 geschah. In dieser Geschichte baute ich immer wieder Rückblenden in die Novizenzeit der beiden ein, was schließlich dazu führte, dass ich eine eigene Geschichte nur zu den beiden Novizen schreiben wollte. Geplant ist diese nun für den CampNaNoWriMo im Juli 2017 und die Handlung dieser Kurzgeschichte wird dort in irgendeiner Form vorkommen.  Wie genau kann ich allerdings noch nicht abschätzen, weil die wenigen Szenen, die ich bis jetzt habe, noch keinen Headcanon machen.

Trotzdem hoffe ich, dass sie einen kleinen Einblick in das liefert, was euch erwartet.

Kurzbeschreibung: Eine geschwänzte Unterrichtsstunde, Mädchen, die Zweckentfremdung des neuen Lieblingsplatzes und eine ungerechtfertigte Strafarbeit stellen die Freundschaft zwischen Lorlen und seinem besten Freund Akkarin auf eine harte Probe. Denn manchmal kann Akkarin ein ziemlicher Idiot sein. Aber wer ist eigentlich der größere Tor: der Tor oder der, der ihm folgt? – eine heitere Geschichte über die Freundschaft zwei schwerpubertierender Novizen, von denen der eine nichts als Unsinn im Kopf hat und der andere ein hoffnungsloser Streber ist.

Genre: Freundschaft/Humor

Altersempfehlung: P12

Hier geht’s zur Geschichte!

Advertisements