Schwärzer als die Nacht

 

Die Idee zu dieser Geschichte entstand im Herbst 2014, nachdem die Rohfassung von Unter tausend schwarzen Sonnen nur wenige Monate alt war. Zum einen, weil Akkarins Entwicklung damit, dass er zur Gilde zurückkehrt und die schwarzen Roben des Hohen Lord anlegt, nicht abgeschlossen ist. Zum anderen, weil Akkarins heimliche Jagd nach Sachakanern und sein Doppelleben Assoziationen zu The Dark Knight in mir ausgelöst haben (wobei diese Geschichte alles andere als ein Abklatsch von Christopher Nolans Filmen ist).

Die Geschichte beginnt kurz nach dem Ende von ’Unter tausend schwarzen Sonnen’. Sie erzählt, wie Akkarin in seine Rolle des Hohen Lords hineinwächst, von einem Leben zwischen rauschenden Parties im Palast, öden Gildenversammlungen, dem Versuch eine Kluft von fünf Jahren zu überwinden, um eine Freundschaft zu retten, dem Wahren eines finsteren Geheimnisses und dem Hadern mit dunklen Seiten. Sie erzählt von Akkarins Suche nach Lord Lorens Schatz, dem erneuten Bruch mit seinem Eid, als der erste Sachakaner in der Stadt mordet, und von dem Wandel seines Verhältnisses zu Takan, der ihm einst ein treuer Freund war.

Damit vollendet ’Schwärzer als die Nacht’ Akkarins Entwicklung zu dem Akkarin, den wir aus den Büchern kennen. Und sie tut mehr als das. Nachdem Akkarin die Balance in seinem Doppelleben gefunden hat, versetzt ein magisch begabtes Mädchen die Gilde in Aufruhr und ab da leistet ’Schwärzer als die Nacht’, was Canavans Trilogie nicht leisten kann, weil Akkarin in ihr kein Erzählcharakter ist.

Die Geschichte endet ungefähr zeitgleich mit ’The Novice’. Was danach passiert, ist Bestandteil von Teil 3 Der Zorn der schwarzen Sonnen.

 

Leseprobe I

Leseprobe II

Leseprobe III

Kurzbeschreibung:

Akkarin ist Hoher Lord und hat endlich wieder so etwas wie Kontrolle über sein Leben. Niemand außer seinem treuen Diener Takan weiß, was in den vergangenen fünf Jahren geschehen ist, nicht einmal ein bester Freund Lorlen. Um nicht in düsteren Gedanken zu versinken, geht Akkarin einem Rätsel nach, das er im Nachlass seines Vorgängers findet, in der Hoffnung einen Weg zu finden, wie er die Gilde auch ohne schwarze Magie vor dem größten Fehler seines Lebens schützen kann. Als eine mysteriöse Mordserie die Stadt in Aufruhr versetzt, droht ihm die Kontrolle über die Situation jedoch wieder zu entgleiten. Sein Freund lässt sich nicht so leicht täuschen und Akkarin muss den Eid brechen, den er sich selbst bei seiner Rückkehr gegeben hat. Denn der Mörder beherrscht schwarze Magie. Und Akkarin ist der einzige, der ihn aufhalten kann …

Genre: Drama mit Spuren von Freundschaft,Humor und Abenteuer

Rating: P16

Länge: 53 Kapitel, sowie Prolog & Epilog

Start: 14. Januar 2017, neue Kapitel jeden Samstagvormittag sofern nicht anders angekündigt.

Neugierig geworden? Hier geht’s direkt zur Geschichte.

Advertisements