Der Zorn der schwarzen Sonnen

Dritter Teil der Akkarin-Trilogie, der während ’The High Lord’ mit einigen Kapiteln davor und danach spielt. Neben den Szenen aus dem Buch, die aus seiner Sicht geschrieben und mit seinen Gedanken aufgefüllt sind, erhält sie zahlreiche weitere Szenen, um eine eigenständige Geschichte daraus zu machen, die mit der Trilogie, die mit seiner Begegnung mit Dakova begann, abschließt.

Der Schwerpunkt dieser Geschichte liegt auf Akkarins Weiterentwicklung, seiner Konfrontation mit seinen Erlebnissen aus Sachaka, dem Abschließen mit Vergangenem und auf seiner aufkeimenden Liebe zu Sonea.

Kurzbeschreibung:

Akkarin hat sein Leben endlich wieder unter Kontrolle. Sein bester Freund trägt sein Blutjuwel und die kleine Magierin aus den Hüttenvierteln ist seine Novizin und Geisel, die Situation mit Karikos Spionen ist unter Kontrolle. Doch der Wunsch, sich jemandem anzuvertrauen wird größer und so entscheidet er, seine Novizin einzuweihen, was ihr Verhältnis weiter entspannt. Doch dann intensiviert Kariko seine Bemühungen ihn zu töten und es bleibt nicht dabei. Sonea besteht darauf, schwarze Magie zu lernen. Den Nutzen erkennend, gibt Akkarin ihr schließlich nach. Gerade noch rechtzeitig, bevor die Situation eskaliert und sein Leben auf eine Weise außer Kontrolle gerät, dass das Ende der Gilde bedeuten könnte …

Genre: Drama mit Spuren von Romanze, Abenteuer, Freundschaft und Humor

Rating: P18

Start: Frühestens Winter 2017/2018.

Advertisements